Welpen das beißen abgewöhnen

Warum beißen Welpen überhaupt?

So lieb und kuschelig der junge Hund auch aussieht: "Warum beißen Welpen überhaupt?" - ist eine häufig gestellte Frage, denn vor allem Ersthundehalter können davon regelrecht überrascht sein.

Allerdings beißen Welpen selten. Sie knabbern und zwicken spielerisch versuchen jedoch keinen Schaden anzurichten. Wichtig ist das Wissen, dass es sich dennoch um fleischfressende Raubtiere handelt. Sie wurden domestiziert, haben jedoch noch immer die Veranlagung zum Töten von Beute und Bekämpfen von Angreifern. In der Welpenzeit werden diese erblichen Anlagen trainiert. Warum beißen Welpen überhaupt ist daher schnell beantwortet - weil sie üben. Zunächst allerdings noch sehr spielerisch, sodass ein Training schnelle Erfolge zeigt.

Wie du Schritt für Schritt deinen unerzogenen Hund zum loyalsten Partner deines Lebens machst!

Hundeerziehung Tipps

Neben der genetischen Veranlagung können sich auch andere Ursachen verantwortlich für den Einsatz der Zähne zeigen. Darunter zum Beispiel: 

* Zahnen
Wie bei Kindern dauert es bei Welpen eine Weile, bis die ersten Zähne durch das Zahnfleisch gebrochen sind. Längst nicht jeder Hund hat mit acht Wochen bereits vollkommen "gewachsene" Zähne. Zum Teil kann das Zahnfleisch jucken, entzündet sein oder ein Druckgefühl erzeugen. Hierdurch steigt das Bedürfnis, zu beißen, zu knabbern und zu kauen. 

* Zahnwechsel
Etwa ab dem vierten bis fünften Monat beginnt der Zahnwechsel. Wie bereits beim Zahnen spielt auch hier wieder der Zustand des Zahnfleischs eine Rolle. Die Tiere beißen sich die Zähne sozusagen durch und versuchen lediglich, die Beschwerden zu lindern. 

* Aufregung
Welpen sind schnell überfordert. Ist das der Fall, können sie die nervöse Energie durch das Beißen und Kauen abbauen oder dies zumindest versuchen. Wichtig ist daher zum einen, dass du Überforderung verhinderst und deinem Hund nicht mehr zumutest als nötig. Lange Spaziergänge oder viele neue Eindrücke sind in den ersten Monaten negativ.

Wusstest du schon?

Sass ein Tausch Wunder bewirken kann? Sobald dein Welpe die Couch anknabbert oder dich beisst, gib ein Abbruchsignal und biete einen Knochen, ein Spielzeug oder eine Karotte an. Dadurch verbindest du alles positiv und befriedigst das Kau-Bedürfnis. Auf dich zu hören lohnt sich und hilft dabei, die Beißhemmung trainieren und dem Welpen das Beißen abgewöhnen zu können.

Welpen das beißen abgewöhnen

Was tun wenn Welpe beißt? 
Aufgepasst: Das musst du beachten!

Wenn du deinem Welpen das Beißen abgewöhnen möchtest, ist das richtige Vorgehen natürlich entscheidend. Gerade unter neuen Hundehaltern ist: "Was tun wenn Welpe beißt?" daher eine häufige Frage. Das gilt nicht nur, wenn der Welpe im Spiel zu wild wird, sondern unter anderem auch dann, wenn er beispielsweise im Vorbeigehen in Schuhe, Socken oder Hose beißt.

Aufgrund der spitzen Welpenzähne ist das ausgesprochen schmerzhaft. Zudem stellt es eine Gefahr dar. Kinder aber auch Senioren oder Menschen mit Einschränkungen der Mobilität können zu Fall kommen und sich verletzen. Ebenso kann der Hund - beispielsweise durch einen Tritt - verletzt werden. 

Beachte daher das folgende Vorgehen: 
1. Andere Hunde und Welpen geben einen Schmerzlaut von sich, der das beißende Tier abhält. weiterhin zuzufassen. Au, aua, nein, pfui, aus - entscheide dich für ein Kommando. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Abbruchkommando, das nicht nur dann hilfreich ist, wenn du Welpen das Beißen abgewöhnen möchtest. Auch später, wenn beispielsweise das Spielen zwischen den Hunden zu intensiv ist, ein gefährlicher Gegenstand aufgenommen wird oder der Hund die Leine anknabbert, wird es nützlich sein. 

2. Hört der Hund auf das Kommando, lob ihn. Einige Welpen sind so sanft im Verhalten und Charakter, dass wenige Wiederholungen vollkommen ausreichen um das Verhalten zu festigen. 

3. Biete eine Alternative an. Um Welpen das Beißen abgewöhnen zu können, solltest du den Grund dahinter verstehen. War es ein Spiel, liegt es an den Zähnen oder an der aktuellen Überforderung? In jedem Fall kann ein Kau-Spielzeug und Ruhe sinnvoll sein.

Immer wieder gibt es Ersthundehalter, die ebenfalls überfordert sind. "Was tun wenn Welpe beißt?" ist nicht umsonst einer der häufigsten Fragen, beispielsweise in Hundeforen. Denn einige Welpen sind nicht so sanft, dass bereits ein Laut und eine Ablenkung ausreichen. In diesen Fällen solltest du verstärkt auf Ruhe achten. Vermeide wildes Spielen. Kommt es doch zu einem Biss, gib das Abbruchkommando und halte den Hund fest oder bring ihn in einen Ruhebereich - wie beispielsweise eine Box oder schlicht in das Hundebett. Gegebenenfalls musst du dieses Vorgehen mehrfach wiederholen. Bleib dabei konsequent.

Wer beißt, darf (erstmal) nicht mehr spielen! Auch wenn dir das selbst zunächst schwer fällt, ist es für den Hund doch ein verlässlicher Rahmen.

Wusstest du schon?

Dass Welpen auch untereinander Beißhemmung trainieren? Beißt der Bruder oder die Schwester zu stark zu, fiept der Gebissene. Ebenso wie wir Menschen "Aua!" sagen, signalisieren die Geschwister damit, dass beispielsweise das Spielen zu wild war. Es sollte daher immer ein klarer Abbruch erfolgen. Sag laut "Aus", "Pfui" oder "Nein". Das Kommando wird auch später und in anderen Situationen gute Dienste leisten.

Welpen das beißen abgewöhnen

Wie lange beißen Welpen?
Worauf du achten solltest!

Wie lange beißen Welpen in Hände, Füße und den Couchtisch? Ganz einfach, solange sie es dürfen und keine Alternative haben. Du solltest daher von Anfang an darauf achten, dass ausreichend Kau-Spielzeug vorhanden ist. Zudem musst du Geduld mitbringen.

Von einem Säugling erwartet keiner die sofortige Erkenntnis, was in den Mund gesteckt werden darf und was nicht. Ein Welpe kann diese Unterscheidung anfangs ebenfalls noch nicht leisten. Der Hund muss dies Schritt für Schritt lernen. Bleib daher konsequent bei dem Abbruchkommando und dem Ersatz durch einen geeigneten Gegenstand beziehungsweise einen Kauartikel. Hierbei kann es sich um verschiedene Spielzeuge oder auch Nahrung handeln. 

Geeignet sind beispielsweise:
- Karotten
- Kauhölzer und Kauwurzeln
- mit Snacks gefüllte Spielzeuge zur Beschäftigung
- gekühlte Gummispielzeuge
- Plüschtiere

Worauf allerdings verzichtet werden sollte: Spielzeuge mit einer Quietsch-Funktion. Denn diese helfen nicht dabei, die Beißhemmung trainieren zu können. Zudem ist wichtig, dass die Tiere einen klaren Abbruch und eine Pause haben, nachdem das unerwünschte Verhalten auftrat. Anderenfalls wird lediglich das Beißen belohnt. Gib die Alternative also erst, wenn der Welpe zur Ruhe gekommen ist. Eine Unterbrechung von fünf Sekunden reicht bereits aus.

Wie lange beißen Welpen in die angebotenen Alternativen? Bis sie keine Welpen mehr sind. Danach beißt ein Junghund, erwachsener Hund oder Senior hinein. Denn das Kauen wird niemals aufhören. Es ist lediglich bei manchen Hunden stärker ausgeprägt als bei anderen.

Welpen das beißen abgewöhnen

Wie gewöhne ich meinem Welpen das beißen ab?
Sind quietsche Spielzeuge der falsche Weg?

"Was tun, wenn Welpe beißt" - diese Frage musst du dir oder dem Internet gar nicht erst stellen, wenn du vorbeugst. Denn vorzubeugen ist immer besser als zu heilen. Neben den bereits erwähnten Informationsquellen kannst du weitere Punkte nutzen, die Welpen das Beißen abgewöhnen.

Die folgenden Fragen, Antworten und Hinweise helfen dir dabei:

* Wie gewöhnt man Welpen das Beißen ab?
Durch Konsequenz und Alternativen. Der Hund muss schrittweise lernen dürfen, dass Beißen unerwünscht ist aber auch seinen Kaudrang befriedigen können.

* Wie kann man Welpen das Beißen abgewöhnen?
Indem du ruhig aber bestimmt bleibst. Gib ein klares Signal aber bleib dabei ruhig. 

* Verzichte auf quietschendes Spielzeug!
Denn dieses kann den Hund regelrecht dazu animieren, häufiger und heftiger zuzubeißen.

Quietschende Spielzeuge wirken im ersten Moment wie eine wunderbare Antwort auf "Wie gewöhnt man dem Welpen das Beißen ab?". Es quietscht beim Zubeißen, der Hund lässt ab. Leider ist das falsch. Stattdessen simulieren Quietschspielzeuge die Beute des Hundes. Denn anstatt eine Auszeit, wie vom Halter oder einen Konter wie von anderen Hunden zu bekommen, bleibt die Beute vor dem Welpen liegen. Das ist in etwa zu vergleichen mit einer schreckstarren Maus. Ein einfaches Opfer, das immer wieder fiept aber das Verhalten des Hundes nicht korrigiert.

Vor allem in den ersten Monaten sollte dein Vierbeiner daher kein Spielzeug mit Geräuschen erhalten. Anderenfalls kannst du dir selbst das Training erheblich erschweren.

Wusstest du schon?

Das Beißen ist zum Teil abhängig von der Rasse. Ein Shih Tzu beißt und knabbert in der Regel weniger als beispielsweise ein Malinois. Dennoch ist das Vorgehen zwar bei allen Rassen gleich, wobei jeweils auf das Individuum eingegangen werden muss. Sanfte Welpen benötigen lediglich leichte Korrekturen, wohingegen bei "wilden" Hunden mehr Geduld notwendig ist.

Welpen das beißen abgewöhnen

Wie kann man Welpen das beißen abgewöhnen?
So kannst du ihm helfen!

Wenn du dich immer noch fragst: "Wie gewöhne ich meinem Welpen das Beissen ab?" handelt es sich vielleicht um einen besonders schwierigen Fall. Deswegen musst du jedoch nicht verzweifelt. Denn es gibt viele Möglichkeiten, die Beißhemmung trainieren zu können. Allerdings gibt es auch viele Fehlerquellen. Vielleicht ist dein Timing noch nicht richtig oder du übersiehst die vorherigen Anzeichen.

Warum beißen Welpen beispielsweise so gerne in Füße? Ganz einfach, sie können sie leicht erreichen und die Bewegung beim Laufen animiert sie. Wenn du dich also fragst: "Wie gewöhne ich meinem Welpen das Beissen ab?" beschäftige dich mit dem typischen Hundeverhalten und ihrer Körpersprache. Bereits hierdurch kannst du einen entscheidenden Vorteil erhalten. Das gilt sowohl für dich als auch für deinen Hund.

Ein oftmals auftretendes Problem ist, dass ein Spiel ausartet oder nicht bemerkt wird, wenn das Hundekind überfordert ist. Allerdings kannst du diesem Fehler einfach vorbeugen, indem du lernst. Die folgenden Möglichkeiten stehen dir dafür zur Verfügung:

- Schau zu
Besuch eine Hundeschule und beobachte die Körpersprache der Hunde. Schau dir Videos an. Beobachte Hunde auf der Hundewiese oder auf dem Feld. Was aussieht wie ein schönes Spielen kann scheinbar schlagartig in einen Kampf übergehen. Allerdings ist es seltenst schlagartig. Stattdessen war das vermeintlich schöne Spielen meist bereits durchsetzt von Warnzeichen. Sobald du diese erkennen kannst, verstehst du Hunde generell besser. Bewahre dabei die Geduld. Du lernst dabei die Körpersprache der Tiere kennen, was nicht von heute auf morgen möglich ist.

- Frag nach
Unterhalte dich mit anderen Hundehaltern. Viele haben das gleiche Problem, also verzweifle nicht. Vielleicht findest du bei den Gesprächen sogar passende Partner für Gassigänge, kannst in Erfahrung bringen welcher Tierarzt besonders empfehlenswert ist oder erhältst Tipps für Hundetrainer. Nutze zudem auch andere Möglichkeiten, mit Hundehaltern in Kontakt zu treten. Sinnvoll sind Hundeforen, Züchter, Rasse-Vereine. Das gilt nicht nur für spezielle Rassen.

- Lies, so viel du kannst
Bücher und Artikel aber auch Berichte anderer Halter sind hilfreich. Du lernst, worauf du achten musst und erfährst dabei, dass du nicht allein bist. Allein das kann bereits dabei helfen, die erste schwierige Phase zu überstehen.

Wusstest du schon?

Welpen das Beißen abgewöhnen wird beim Zahnen durch das Anbieten von kühlen und harten Gegenständen erleichtert. Karotten oder Kau-Spielzeug aus dem Kühlschrank sind ideal. Hierdurch wird das Zahnfleisch leicht betäubt und der Kaudrang nimmt ab. Der Zahnwechsel ist einer der Hauptgründe dafür, dass Welpen beziehungsweise Junghunde beißen oder auch an den Möbeln kauen. Zu Durchfall kann es während dieser Zeit ebenfalls vermehrt kommen.

Welpen das beißen abgewöhnen

Die Beißhemmung trainieren - Hättest du das gedacht?

Rund um die Beißhemmung ranken sich einige Mythen. Hier erhältst du die richtigen Antworten.

* Beißhemmung trainieren ist unnötig, sie entsteht automatisch
Nein, die Welpen müssen wie alle anderen Lebewesen auch erst lernen, dass es sich um ein unerwünschtes Verhalten handelt. 

* Welpenschutz gilt immer
Die Frage "Wie gewöhnt man Welpen das Beißen ab?" sollte nicht nur eine Rolle spielen, weil das an sich ungefährliche Zwicken und Kauen des sehr jungen Hundes Schmerzen verursachen kann. Bei anderen Hunden kann es auch zu heftigen Reaktionen führen. Denn der sogenannte Welpenschutz existiert nicht. In der eigenen Familie gehen erwachsene Hunde zwar sanfter mit Welpen um, sofern sie das gelernt haben. Auf einer Hundewiese oder beim Gassigehen ist das allerdings nicht der Fall. Vor allem Welpen kleiner Rassen können dann schnell extreme Verletzungen davon tragen oder einen spielerischen Biss mit dem Leben büßen.

* ein Ersatz ist nicht notwendig
Doch, ein Ersatz sollte angeboten werden. Denn, wenn du dich fragst: "Wie kann man Welpen das Beißen abgewöhnen?" hat der Hund ein Bedürfnis. Dabei kann es sich zum Beispiel um Kauen oder Ruhe handeln. Befriedigst du dieses Bedürfnis nicht, kann es sich an anderer Stelle äußern. Sei es das Ankauen von Möbeln, Unsauberkeit oder Nervosität. Einfaches Wegsperren oder Festhalten ohne eine derartige Möglichkeit ist daher nicht zielführend.

* Hunde, die beißen, benötigen eine Auszeit
Das ist nicht unbedingt notwendig. Ein kurzes Festhalten oder leichtes Fernhalten kann ebenfalls vollkommen ausreichen.

* Beißende Hunde sind unerzogen
Das stimmt nicht. Wenn Knurren und sonstige Warnungen nicht helfen, beißt auch ein erzogener Hund zu. Schmerzen und Angst sind ein weiterer Grund für die scheinbar plötzliche Aggression. Ein Hund kann nicht kommunizieren, dass er gerade überfordert ist oder keinen anderen Ausweg sieht. Sehr starke Reaktionen oder gar negative Gefühle gegen den Hund sollten daher vermieden werden. Auch das Abbruchkommando sollte nicht schreiend erfolgen oder sehr intensiv durchgeführt werden.

* Körperliche Gewalt ist sinnvoll
Nein, körperliche Gewalt hilft nicht! Das Gegenteil ist der Fall. Derartig behandelte Hunde können erst recht aggressiv werden. Das gilt bereits für Welpen.

Wie du Schritt für Schritt deinen unerzogenen Hund zum loyalsten Partner deines Lebens machst!

Hundeerziehung Tipps
Blogverzeichnis Tiere Blog Verzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Webwiki Button

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.